“Das Objekt ‘Stargate’ von Alessandra Donnarumma lenkt den Blick zum Himmel. In der Auseinandersetzung mit dem Torgauer Mediziner und Naturforscher Johannes Kentmann wird sich so in Torgau ein ‘Sternentor’ öffnen.  Eine ganz bodenständig montierte Holzscheibe ist mit Schnitzereien bedeckt, die sich auf Illustrationen in Kentmanns Werken beziehen. Von ihr aus wird ein Licht unsere Erde mit dem Kosmos verbinden”

“The sculpture ‘Stargate’ by Alessandra Donnarumma directs the gaze to the Sky. From the confrontation with the physician and scientist Johannes Kentmann, a ‘door for the stars’ opens in the city of Torgau. It is a wooden work mounted on the floor, whose fretwork and carvings were inspired by the illustration of the naturalistic works of the scholar. An illumination from below, through the voids, will connect our earth with the universe”

“Ornament -Spurensuche in der Torgauer Stadtlandschaft” 2017
Ergebnisse des offenen künstelrisch-konzeptionellen Ideenwettbewerbes

Ein Projekt des BUND BILDENDER KÜNSTLER LEIPZIG e.V. in Kooperation mit der Stadt Torgau. Das Projekt wird vom Kulturraum Leipziger Raum, der Stadt Torgau und dem BBK LEIPZIG e.V. gefördert.

Alessandra Donnarumma // ‘Stargate’

Durch wertvolle und wichtige Jahre intensiver täglicher Arbeit an der Seite meines Mentor konnte ich die Begeisterung und die Alchemie der Werkstatt-Tätigkeit  erleben. Unser Motto war ‘Kunst ist die Freue des Geistes’.

Ich beschäftige mich seit Langem mit Chalkographie (Kupferstecherkunst). Diese erste sogenannte ‘schwarze Kunst’ ist mit der Hoch-Mittelalter- und Renaissance-   Goldschmiedetechnik tief verwurzelt. Jene Zeit ist für mich immer noch für die Formen sowie für die heilige Hingabe an die Arbeit eine unendliche Harmoniequelle und modus operandi (Art der Durchführung) Vorbild. Daher verstehe ich die gestochenen Kupferplatten nicht nur als Reproduktionszeug sondern als enorm Metallobjekte, welche durch ihre unheimlich lange Schöpfungszeit eine eigenen Dignität und Identität annehmen.

Der Kontrast – in der Technik und als Konzept – spielt in meiner graphischen Kunst eine bedeutende Rolle. Stargate ist für mich das Ergebnis der Spannung zwischen Tradition und zeitgenössischer Ausdrucksmöglichkeit.

AD


‘Stargate’ Ein Portal in die Geschichte

Nach einer tiefen Recherche über die Stadt Torgau habe ich mein Interesse auf die Figur von Johann Entmann konzentriert, dessen wertvolle Arbeit als Naturforscher und er Reformationszeit eine prägende Rolle spielte.

Die künstlerische Ausdrucksform, die die Wissenschaft in unzähligen Fällen ganz unterschiedlich begleitet hat, ist die Buchkunst. Die Erforschung von Entmann, sowie von allen anderen Wissenschaftlern, konnten durch die Druckkunst der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Botanik sowie Zoologie, Mineralogie u.s.w. wurden damals sowohl aus einer wissenschaftlichen Perspektive studiert als auch von Künstlern intensiv beobachtet, um sie möglichst detailgetreu abzubilden. Dadurch kann man schon die Künstler als Forscher im ästhetischen Sinn bezeichnen.

Malerei hat mit Naturphilosophie zu tun, notierte Leonardo da Vinci, der das Renaissanceemblem des neuen renovierten Weltbildes verkörpert. Mein Entwurf für diesen Wettbewerb orientiert sich in die Richtung eines Natur-Ornaments, um an die Studie von Kentmann in Torgau zu erinnern.

“Das Objekt ‘Stargate’ von Alessandra Donnarumma lenkt den Blick zum Himmel. In der Auseinandersetzung mit dem Torgauer Mediziner und Naturforscher Johannes Kentmann wird sich so in Torgau ein ‘Sternentor’ öffnen.  Eine ganz bodenständig montierte Holzscheibe ist mit Schnitzereien bedeckt, die sich auf Illustrationen in Kentmanns Werken beziehen. Von ihr aus wird ein Licht unsere Erde […]